Nachdem es nun wochenlang herrliches, erträgliches Sommerwetter gegeben hatte, zeigte der Himmel heute, an unserem Shibaausflugstag, daß er auch

anders kann. Allerbester Bindfadenregen und wir hatten zum zweiten Frühstück eingeladen am Skywalk in Jackerath am Rand der Grube Garzweiler zum Zusammentreffen der Shibas und zum Anschauen der interessanten Tagebau-Kohlengrube. 

Alle halfen mit zum Schutz gegen diesen Regen beim Aufbau eines provisorischen Zeltes und wir standen trocken , während wir unseren Kaffee und Imbiß zu uns nahmen, uns  und unseren Hunden gefiel das.

Weiter ging es durch das verlassene Dorf Immerath, über Jünkerath ,wo sich in  diesen Tagen die Tagebau-Gegner zum Demonstrieren versammelt hatten, ein Zusammentreffen fand erfreulicherweise nicht statt, nach Wanlo  wo sich ein weiterer Aussichtspunkt über der riesigen Grube befindet. Bei schönem und vor allem trockenen  Wetter ging es nach einem kleinen Vortrag, der den Tagebau betraf,  weiter zum Schloß Dyck, wir besuchten den Park des Schlosses, unsere Hunde durften mit rein und konnten sich gut bewegen, es gefiel Ihnen sehr.

Wir hatten Gelegenheit auch das Innere des Schlosses zu besichtigen. Das Shibatreffen endete im nahegelegenen Restaurant, bei Kuchen und Deftigem. Wir waren uns sicher, das wir uns im nächsten Jahr wieder treffen werden.

Else Hoffmann